Die KunsTGalerie

Tina-GuentherIm Jahre 2000 gründete der Sankt Vither Mäzen, Kunstliebhaber und Geschäftsmann Günther Schaus in der Malmedyer Straße den „St. Vither Kunstladen“. Und zwar in dem Gebäude indem Herr und Frau Günther Schaus 1953 das erste Lebensmittelgeschäft eröffneten.

Sehr bald entstand eine Zusammenarbeit mit dem „Kunstforum Ostbelgien V. o. G.“. Später zwangen Raumnöte die Galerie, in die Luxemburger Straße umzuziehen.

2010 fand abermals ein Umzug statt, und zwar nach Born in die ehemalige Gaststätte Thannen, Ortskundigen besser bekannt unter dem Namen „Bi Wisjes am Letschpudel“.

Neben der Förderung junger, unbekannter, aber auch bereits etablierter Künstlerinnen und Künstler hat sich die Borner KunsTGalerie zum Ziel gesetzt, den Austausch mit Kunstvereinen, Museen und Künstlergruppen zu suchen. Alle zwei Monate soll fortan eine neue Ausstellung gezeigt werden. Hinzu kommt schließlich auch noch die angestrebte zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten für spezifische künstlerische Zwecke, Lesungen und andere Ereignisse sowie die durch eine KunsTWiese Erweiterung des Objektes.

Bildschirmfoto 2015-09-08 um 14.50.59Günther Schaus: geboren 1925 in Born. Bereits als junger Mann hat Ihn die Kunst interessiert und so war es wohl vorausbestimmt, das Günther 1960 mit der Sammlung ostbelgischer Künstler begann. Zu den ersten Werken gehörten Bilder von Greisch und Feidler. Die beiden ersten Bilder waren Zündungsmomente, denn ab diesem Moment vermehrte sich, neben seiner Arbeit als Geschäftsmann, auch sein Interesse an der Kunst. 1993 war er Mitbegründer des Ikob und im Jahr 2003 eröffnete er mit hiesigen Künstlern den Kunstladen in St. Vith. Bildschirmfoto 2015-09-08 um 14.51.27Heute werden die meisten Werke in der Galerie in Born gezeigt, wo sie eine ideale Bleibe gefunden haben.

Tina Thannen: geboren 1923 in Born. Sie teilt neben der geschäftlichen auch die künstlerische Leidenschaft Ihres Ehemannes.