GAZON Luc

Luc Gazon_001

GAZON LUC

1957 in Hemalle s/Argentaeu geboren.  Er absolvierte sein Studium in Lüttich und ist seit 1985 freischaffender Künstler.  Er malt auf verschiedene Untergründe wie Leinwand, Holz, Teppich oder Papier, die auch miteinander verbunden werden.  Die Basis der Gemälde sind Öl- und Acrylfarben, die häufig miteinander vermischt sind.  Der Künstler, den seit Jahren der Zyklus „Anatomie“ beschäftigt stellt menschliche Körper in ihrer Bewedung und ihrer Ästhetik dar.  Neben der Malerei fertigt er auch überlebensgrosse, wilde ungebändigte Plastiken aus den unterschiedlichsten Materialien.

Man kann die Kunst von Luc Gazon wie eine lebensspendenden Energieausbruch definieren, der sich  durch das Spiel der Formen und der Farben durch die Mäander der bildlichen Materie kanalisiert.  Ein Gemälde von Luc Gazon ist der Ausdruck einer instinktive, selbst physischen Kraft geworden, die dem Zuschauer gegenüber, durch den Weg der Kunst konkretisiert wird in eine quasi lebende Präsenz.

In seinem Werk verbinden und vermischen sich Formen und Farben in den Fluss einer vibrirenden Materie.  Die Kunst von Luc Gazon charakterisiert sich durch das Gegenteil der Unbeweglichkeit und der Stagnation.  Durch Vielfalt und immer neue bildliche Ausdrucksweisen drückt er diese grundsätzliche Wahrheit aus: Das Leben ist in der Bewegung! (Jan Busschaert, Mai 1992)